Die Funktionen des Publikationsassistenten

  Vorheriges Thema Nächstes Thema JavaScript is required for the print function  

Der Publikationsassistent ist ein Fenster, das Ihnen eine spezielle Ansicht auf den Inhalt eines Citavi-Projekts ermöglicht. Per Doppelklick können Sie aus dem Publikationsassistenten Literaturnachweise (in Form von Titel-Platzhaltern) in Ihre Publikation einfügen. Auf die gleiche Weise können Sie die Zitate (und Gedanken), die Sie in Citavi gesammelt haben, in Ihre Arbeit übernehmen:

Publikationsassistent

Der Titel-Platzhalter

Wenn Sie Zitat- und Literaturnachweise mit Hilfe des Publikationsassistenten in Ihr Manuskript einfügen, generiert dieser zuerst Titel-Platzhalter, die er, wenn Sie Ihr Manuskript abgeschlossen haben, in einem zweiten Verfahren in voll formatierte Kurz- und Langnachweise umwandelt. Sobald Sie die Arbeit an Ihrem Manuskript abgeschlossen haben, kann Citavi auf der Basis dieser Titel-Platzhalter automatisch ein komplettes, voll formatiertes Verzeichnis der in Ihrem Manuskript zitierten Literatur (Literaturverzeichnis) erstellen. Ein weiterer Vorteil der Verwendung von Titel-Platzhaltern ist, dass Nachweise schnell ausgetauscht oder gelöscht werden können, wenn Sie bei der Überarbeitung Ihres Manuskripts Änderungen am Text vornehmen.

Ein Titel-Platzhalter besteht aus einer geschweiften Klammer { }, die Textelemente umschließt, die im Kurztitel eines von Ihnen in Citavi aufgenommenen Titeleintrags enthalten sind. Solche Elemente sind in der Regel Nachname des Autors und Erscheinungsjahr bzw. Stichworte aus dem Titel des betreffenden Werkes; es können aber auch andere, dem Titeleintrag in Citavi zugeordnete Elemente sein. So kann zum Beispiel der Titel-Platzhalter für einen Titel wie »Luhmann, Niklas: Die Kunst der Gesellschaft. Frankfurt a.M. 1997« folgende Formen haben: {Luhmann 1997}, {Luhmann, Kunst}, {Luhmann #138} oder auch nur {Luhmann}. In letzterem Falle, in dem nur ein Identifikationselement angegeben ist, kann Citavi das geöffnete Citavi-Projekt nach Titeln durchsuchen, in denen das Stichwort <Luhmann> vorkommt. Es zeigt Ihnen dann eine Liste der in Frage kommenden Titel, aus denen Sie den richtigen auswählen. Citavi wandelt daraufhin den Titel-Platzhalter zur eindeutigen Bestimmung um in einen solchen mit zwei Identifikationsmerkmalen: {Luhmann #138}, wobei die Zahl hinter dem Zeichen # die Laufnummer ist, die jeder Titel in einem Citavi-Projekt hat. Diese Laufnummer können auch Sie bei der Formulierung von Titel-Platzhaltern anstelle eines sprachlichen Elementes verwenden. Sie finden die Laufnummer in der Statuszeile im Programmteil Literaturverwaltung.

Seitenzahlen fügen Sie mit einem Doppelpunkt an die vorausgehenden Elemente an {Luhmann 1997 #138: 87}. Sie können eine einzelne Seitenzahl (12) oder Seitenzahlbereiche (12-14) verwenden.

Beachten Sie bitte folgende Darstellungsmöglichkeiten:

Vor der Formatierung

Nach der Formatierung*

(vgl. {Müller 2004 #38:12})

(vgl. Müller 2004, S. 12)

({Erpenbeck 2005 #65}{Lloyd 2003 #57}{Mugabushaka 2005 #101})

(Erpenbeck 2005; Lloyd 2003; Mugabushaka 2005)

({Schmidt 1994: 84}, zit. nach {Müller 2003: 14})

(Schmidt 1994, S. 84, zit. nach Müller 2003, S. 14)

*) Darstellung unterscheidet sich je nach gewähltem Zitationsstil.

Mehrfachnachweise einfügen

Wenn Sie für eine Argumentation mehrere Titel als Beleg anführen möchten, setzen Sie die Titel-Platzhalter einfach hintereinander: Aus »{Luhmann 1993}{Fuchs 1992}« wird – beim Citavi Basis-Stil – »(Luhmann 1993; Fuchs 1992)«. Falls Sie einen solchen Mehrfachnachweis nicht wünschen, fügen Sie zwischen die einzelnen Titel-Platzhalter ein geschütztes Leerzeichen ein: °. In Word erzeugen Sie ein geschütztes Leerzeichen, indem Sie gleichzeitig die Tasten Strg+Umschalt+Leertaste drücken.

Die Registerkarten Titel und Wissen

Wenn Sie im Menü Zitation den Befehl Publikationsassistent… wählen, öffnet sich das Arbeitsfenster des Publikationsassistenten. Sie sehen die Registerkarten Titel und Wissen und darüber eine je nach gewählter Registerkarte sich ändernde Leiste mit Menüs und Schaltflächen.

Tipp: Wählen Sie aus dem Menü Ansicht des Publikationsassistenten den Befehl Fenster im Vordergrund und andere Citavi-Fenster ausblenden oder klicken Sie auf das Icon mit dem roten Pinn »Immer vorne«. So können Sie mit Ihrer Textverarbeitung arbeiten und haben das Fenster des Publikationsassistenten trotzdem immer im Vordergrund.

Die Registerkarte Titel zeigt Ihnen sämtliche Titel Ihres aktuell geöffneten Projekts. Sie können im Menü Ansicht mit Hilfe der Befehle Nach Kurztiteln, Nach Titeln, Nach Kategorien, Nach Schlagwörtern wählen, ob die Titel in der Langform (vollständige bibliographische Angabe) oder als Kurztitel, und ob die Titel alphabetisch sortiert oder in einer Baumstruktur – geordnet nach Kategorien oder Schlagwörtern – erscheinen sollen. Im Menü Ansicht können Sie auch festlegen, ob hinter dem Titel zusätzlich dessen Laufnummer angezeigt wird.

Mit Hilfe der Schaltfläche In Word einfügen (oder in Writer bzw. ein LaTeX-Dokument, einzustellen im Menü Extras > Projektübergreifende Optionen… > Allgemein), die Sie links unterhalb der Zeile mit den Menüs sehen, können Sie Text (Titel und Zitate/Gedanken) aus Citavi in ein Dokument Ihrer Textverarbeitung übertragen.

Publikationsassistent_im_Dateil

Sie können Zitate (zusammen mit dem Titelnachweis) und Gedanken direkt in den Fließtext einfügen. Sie können Citavi aber auch veranlassen, im Fließtext nach dem Einfügen eines Zitats eine Fußnote zu erzeugen und den Titelnachweis in die Fußnote zu stellen. Wenn Sie ein Zitat mit dem zugehörigen Titelnachweis bzw. den Gedankentext in die Fußnote einfügen möchten, erzeugen Sie zuerst in der Textverarbeitung die Fußnote (Tastenkombination für Word: Strg+Alt+F) und fügen Sie dann mit dem Befehl Direkt in [Textverarbeitung] einfügen die gewünschten Einträge in die Fußnote ein.

Mit Hilfe der Schaltfläche In Word einfügen (oder in Writer bzw. ein LaTeX-Dokument), die Sie links unterhalb der Zeile mit den Menüs sehen, können Sie Text (Titel und Zitate/Gedanken) aus Citavi in ein Dokument Ihrer Textverarbeitung (Manuskript) übertragen. Die Einträge können direkt in den Fließtext erfolgen. Alternativ können Sie Citavi auch veranlassen, eine Fußnote zu erstellen und den Eintrag dort einzufügen.

Hinweis: Bevor Sie Text aus Citavi in ein fremdes Dokument übertragen können, müssen Sie in diesem Dokument die Einfügemarke an die Stelle gesetzt haben, an der der Text eingefügt werden soll.

Durch Rechtsklick auf einen Eintrag öffnen Sie das Kontextmenü. Dort finden Sie weitere Befehle, u. a. den Befehl Titel anzeigen, der die Karteikarten-Ansicht des Programmteils Literaturverwaltung aufruft, und den Befehl Anordnen (s. o.).

Um schnell zu einem bestimmten Titel zu springen, geben Sie die ersten Buchstaben in das Feld Auswählen ein. Wenn Sie auf die durchgestrichene Lupe hinter dem Auswählen-Feld klicken, werden wieder alle Titel angezeigt.

Die Registerkarte Wissen zeigt Ihnen die Zitate und Gedanken des aktuell geöffneten Projekts. Sie können im Menü Ansicht mit Hilfe der Befehle Nach Kerngedanken, Nach Titeln, Nach Kategorien wählen,

ob in der Registerkarte die Zitate und Gedanken nach Kerngedanken oder nach Titeln alphabetisch sortiert oder
ob die Zitate und Gedanken nach Kategorien sortiert und innerhalb der Kategorien in der Reihenfolge erscheinen sollen, wie Sie diese im Programmteil Wissensorganisation festgelegt haben. (Lesen Sie dazu auch das Kapitel »Zitate und Gedanken ordnen«.)

Publikationsassistent_Wissen

Auch hier gilt: Bevor Sie Text aus Citavi in ein fremdes Dokument übertragen können, müssen Sie in diesem Dokument die Einfügemarke an die Stelle gesetzt haben, an der der Text eingefügt werden soll.

So fügen Sie ein Zitat in ein Textdokument ein

1.Öffnen Sie in Citavi das Projekt, dessen Inhalte Sie für Ihre Publikation benötigen.
2.Wählen Sie aus dem Menü Zitation den Befehl Publikationsassistent… (oder drücken Sie F7) und wechseln Sie auf die Registerkarte Wissen. Wenn Sie auf die rote Pinnnadel klicken, legt sich das Fenster des Publikationsassistenten über alle anderen Anwendungen.
3.Wechseln Sie zu Ihrem Textdokument und setzen Sie die Einfügemarke an die Stelle, an der das Zitat eingefügt werden soll. (Das kann auch eine Fußnote sein.)
4.Wechseln Sie zurück zum Publikationsassistenten und markieren Sie den gewünschten Eintrag.
5.Klicken Sie auf Direkt in Word (Writer, Tex-Editor) einfügen, wenn Sie das Zitat (mit Seitenzahl) und zugehörigem Titel-Platzhalter in den laufenden Text Ihres Manuskripts stellen wollen. Klicken Sie auf Direkt als Word-(Writer, Tex-Editor) Fußnote einfügen, wenn der Titel-Platzhalter als Fußnote eingefügt werden soll. Wenn Sie weitere Formatierungselemente anbringen wollen, wählen Sie Mit Optionen kopieren/einfügen und treffen Sie Ihre Zuweisungen in dem sich öffnenden Dialogfenster. Sie erreichen diese Befehle alle auch über das Kontextmenü. Sie können ein Zitat oder einen Gedanken auch per Doppelklick in Ihren Text einfügen, sofern Sie dies entsprechend eingestellt haben (Extras > Projektübergreifende Optionen > Allgemein > Publikationsassistent).

Wenn Sie anstelle des vollen Zitattextes nur den Titelplatzhalter in Ihre Publikation einfügen möchten, klicken Sie auf die Registerkarte Wissen und wählen Sie aus dem Menü Zitation den Befehl Nur Titelplatzhalter.

Wenn Sie zusätzlich zum Zitat auch die von Ihnen verwendete Kernaussage einfügen möchten, klicken Sie auf die Registerkarte Wissen und wählen Sie aus dem Menü Zitation den Befehl Kernaussage einschließen.

Behandlung von Bildzitaten

Bildzitate werden in der Standardeinstellung von Citavi in das Textdokument eingebettet. Bei vielen oder sehr großen Bildern kann es sinnvoll sein, die Bilder lediglich zu verknüpfen. In diesem Fall enthält Ihr Textdokument lediglich den Pfadnamen zur Originaldatei anstelle der eigentlichen Grafik. Dies spart viel Speicherplatz und erleichtert die Aktualisierung der Originalgrafiken.

Sie können in Citavi Extras > Projektübergreifende Optionen… > Formatierung > Bilder beim Export einbetten einstellen, ob Bildzitate bzw. Bildgedanken eingebettet oder verknüpft werden sollen.

Citavi unterstützt die Option »Einbetten« bei folgenden Bildformaten: bmp, tif (unkomprimiert und LZW-komprimiert), jpg, gif, png, emf und wmf.

So fügen Sie einen Titel-Platzhalter in ein Textdokument ein

1.Öffnen Sie in Citavi das Projekt, dessen Inhalte Sie für Ihre Publikation benötigen.
2.Wählen Sie aus dem Menü Zitation den Befehl Publikationsassistent… (oder drücken Sie F7) und wechseln Sie auf die Registerkarte Titel.
3.Wechseln Sie zu Ihrem Textdokument und setzen Sie die Einfügemarke an die Textstelle, an der der Titel-Platzhalter eingefügt werden soll.
4.Wenn Sie den Titel-Platzhalter in den Text Ihres Manuskripts einfügen wollen, klicken Sie auf Direkt in Word (Writer, Tex-Editor) einfügen. Wenn Sie ihn als Fußnote einfügen wollen, klicken Sie auf Direkt als Word-Fußnote einfügen. Wenn Sie weitere Formatierungselemente anbringen wollen, klicken Sie auf Mit Optionen kopieren/einfügen und treffen Sie Ihre Zuweisungen in dem sich öffnenden Dialogfenster. Sie erreichen diese Befehle alle auch über das Kontextmenü. Sie können einen Titel-Platzhalter auch per Doppelklick in Ihren Text einfügen, sofern Sie dies entsprechend eingestellt haben (Extras > Projektübergreifende Optionen > Allgemein > Publikationsassistent).

Anmerkung: Wenn Sie in Ihrem Manuskript auf ein Werk Bezug nehmen, ohne direkt aus ihm zu zitieren, also in eigenen Worten Textstellen referieren oder resümieren (Paraphrase und/oder indirektes Zitat), müssen Sie gleichwohl den Fundort (bibliographischer Nachweis des Titels und Angabe der in Frage kommenden Seitenzahlen) nennen. Dazu fügen Sie ebenfalls einen Titel-Platzhalter in Ihr Manuskript ein. Er wird von Citavi später in einen korrekten Nachweis umgewandelt. So wird aus »(vgl. {Müller 1997 #84: 13-14})« der Eintrag »(vgl. Müller 1997, S. 13-14)«.

Adresse dieser Seite: http://www.manuals.citavi.com/de?publkationsassist_ueberblick.htm